Bild5DankLudgerusSchuleEin Projekt von Kaplan Sebastian Kakumanu

Seit dem Frühsommer 2013 ist mit Kaplan Sebastian Kakumanu ein Priester der Weltkirche in unserer Kirchengemeinde tätig. Der Kaplan ist ein Priester aus dem Bistum Vijayawada in Indien und unterstützt das Seelsorgeteam unserer Kirchengemeinde bei vielfältigen Aufgaben, unter anderem ist er Präses der Kolpingsfamilie Vechta-Zentral.

Die Heimat von Kaplan Kakumanu und die soziale Lage vor Ort

Kaplan Sebastian Kakumanu kommt gebürtig aus der Stadt Vijayawada im Bundesstaat Andhra Pradesh. Dieser liegt im östlichen Süden Indiens und hat über 49 Millionen Einwohner. Leider herschen auch hier trotz wirtschaftlichen Aufschwungs in Indien Probleme wie Armut, Unterentwicklung, Korruption, Analphabetismus, Arbeitslosigkeit und Kinderarmut.

Zielgruppen des Projekts

  • Kinder aus armen Familien
  • Waisenkinder oder Halbwaisenkinder
  • Schulkinder und Studenten, denen die finanziellen Mittel für den weiteren Besuch der Schule/Hochschule fehlen
  • Kinder aus katholischen Familien, die aufgrund ihrer Religion keine finanzielle Unterstützung bekommen

Unterstützungsmöglichkeiten

  • Geldspenden in beliebiger Höhe
  • Patenschaften für ein Schulkind (jährlich 150,- Euro für Schulgeld, Kleidung, Bücher etc.)

Hilfskonto

  • Kath. Kirchengemeinde St. Mariä Himmelfahrt Vechta
  • Oldenburgische Landesbank OLB / BIC: OLBODEH2XXX
  • IBAN: DE96 2802 0050 4005 3357 00
  • Stichwort "Indienhilfe"
  • Spendenquittungen können ausgestellt werden

Kontakt

Kaplan Sebastian Kakumanu
Telefon: 04441-8547836
Mobil: 0151-45203258
Email: s.kakumanu[at]mh-vechta.de