Rumänienhilfe

Die damals noch selbständige Pfarrgemeinde Maria Frieden hat nach ihren Hilfstransporten nach Polen und ins Baltikum in den 80-er Jahren bereits kurz nach der Wende damit begonnen, Hilfstransporte nach Rumänien durchzuführen. Es waren Fahrten ins Nirgendwo, denn abgesehen von einer Adresse als Ziel in Ostrumänien, dem ärmsten Teil des Landes, gab es kaum weitere Informationen. Daraus entwickelte sich sehr schnell unsere „Rumänienhilfe“ als Sammelstelle für Kleidung, Wäsche etc., die auch heute noch erfolgreich tätig ist.

Aufgrund eines Vermächtnisses einer Vechtaer Bürgerin und angeregt durch die erschütternden Berichte im Fernsehen über die Kinderhaltung in den staatlichen Heimen hat Pastor Richard Büssing es gewagt, an den Bau eines Kinderheims zu denken.  Mit großer Unterstützung aus der Gemeinde und von vielen anderen Stellen konnte das Kinderheim 1997 eingeweiht werden. Rumänische Schwestern eines französischen Ordens betreuen seitdem rund 60 Kinder und Jugendliche ab etwa drei Jahren bis zum Ende der Berufsausbildung. Es handelt sich um Waisen, Kinder aus schwerstzerrütteten Familienverhältnissen und einige geistig behinderte Kinder. Es dürften etwa 200 Kinder sein, die durch dieses Heim ihrem herkunftsbedingten armen Schicksal entkommen sind durch das Heim eine gute Schulausbildung und eine gute Erziehung erfahren haben, Voraussetzungen für ein glückliches und erfülltes Leben.

Im Zuge der Neuordnung der Gemeinden (Fusion) ist im Jahre 2007 von Freunden des Kinderheims der gemeinnützige „Verein Kinderhilfe Rumänien e.V.“  (VKR) gegründet worden, der die Aufgaben der bisherigen Gemeinde Maria Frieden selbständig fortführt, aber natürlich mit der Kirche und der neuen, fusionierten  Gemeinde St. Mariä Himmelfahrt weiterhin eng verbunden ist.

Aufgabe des Vereins ist die Unterstützung und Förderung des Kinderheims „St. Maria“ in Barati/Bacau in Rumänien und die Unterstützung notleidender Menschen (durch Sachspenden) in der Region Bacau. Um diese Aufgaben erfüllen zu können, werden Spenden eingeworben und die Sammlung von Gütern des täglichen Bedarfs durchgeführt.

Zum Vorstand des Vereins gehören:
Jürgen Dartsch (Vorsitzender)  (Tel. 0 44 41 – 45 50),
Hans Beine (Tel.:0 44 41 -  54 35)
Clemens Krieger (Tel.: 0 44 41 – 73 84)
 
Weitere Ansprechpartner:
Pastor Richard Büssing (Tel.:0 44 41 – 28 11)
Hans-Joachim Hasselmann (Tel.:0 44 41 – 68 75)

Die Sammelstelle für Kleidung Wäsche und sonstige Güter des täglichen Bedarfs ist jeweils dienstags von 15:00 bis 16:30 Uhr vor dem Pfarrheim Maria Frieden, Overbergstr. 7, geöffnet.

Die Spendenkonten des VKR:
IBAN: DE72 2806 4179 0160 6000 00, BIC: GENODEF1VEC (Volksbank Vechta)

Für Geldspenden stellen wir vom Finanzamt anerkannte Spendenbescheinigungen aus.

Liveübertragung Gottesdienst

Die nächste Gottesdienstübertragung ist hier am:

Mittwoch (01.04.) Gottesdienstbeginn: 18.00 Uhr

Der Livestream beginnt um ca. 17.55 Uhr.
Das Bild lässt sich vergrößern, indem das kleine Quadrat unten rechts im Bild angeklickt wird.

Liedfolge:

Eingang: GL 776, 1. + 2.
Antwortgesang: GL 402
Gabenbereitung: GL 282, 1. - 3.
Sanctus: GL 196
Agnus Dei: beten
Schlusslied: GL 294, 1.,2. + 4.

Misereor Kollekte Online

FastenBanner Misereor

Projekte

BoahAWS

 

finduswortmarke

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.