Geistlicher Impuls zum 14. Sonntag im Jahreskreis

Impuls 5. Juli 20Evangelium und Impuls zum 14. Sonntag im Jahreskreis, 5. Juli 2020

25 In jener Zeit sprach Jesus: Ich preise dich, Vater, Herr des Himmels und der Erde, weil du das vor den Weisen und Klugen verborgen und es den Unmündigen offenbart hast. 26 Ja, Vater, so hat es dir gefallen. 27 Alles ist mir von meinem Vater übergeben worden; niemand kennt den Sohn, nur der Vater, und niemand kennt den Vater, nur der Sohn und der, dem es der Sohn offenbaren will. 28 Kommt alle zu mir, die ihr mühselig und beladen seid! Ich will euch erquicken. 29 Nehmt mein Joch auf euch und lernt von mir; denn ich bin gütig und von Herzen demütig; und ihr werdet Ruhe finden für eure Seele. 30 Denn mein Joch ist sanft und meine Last ist leicht. (Mt 11,25-30)

 

 

Geistlicher Impuls zum 13. Sonntag im Jahrekreis

impulsText © Pastoralreferentin Angela Boog/ Foto ©Frank Rohenkohl

37 Wer Vater oder Mutter mehr liebt als mich, ist meiner nicht wert, und wer Sohn oder Tochter mehr liebt als mich, ist meiner nicht wert. 38 Und wer nicht sein Kreuz auf sich nimmt und mir nachfolgt, ist meiner nicht wert. 39 Wer das Leben findet, wird es verlieren; wer aber das Leben um meinetwillen verliert, wird es finden.
40 Wer euch aufnimmt, der nimmt mich auf, und wer mich aufnimmt, nimmt den auf, der mich gesandt hat. 41 Wer einen Propheten aufnimmt, weil es ein Prophet ist, wird den Lohn eines Propheten erhalten. Wer einen Gerechten aufnimmt, weil es ein Gerechter ist, wird den Lohn eines Gerechten erhalten. 42 Und wer einem von diesen Kleinen auch nur einen Becher frisches Wasser zu trinken gibt, weil es ein Jünger ist - Amen, ich sage euch: Er wird gewiss nicht um seinen Lohn kommen. (Mt 10,37-42)

 

Treffpunkt Friedhof

Treffpunkt FriedhofTreffpunkt Friedhof – Unter Wahrung der Hygiene- und Abstandsregelungen lädt der Sozialausschuss am Donnerstag, 09.07. von 16.00 bis 17.30 Uhr zum „Treffpunkt Friedhof“ ein. Der Sozialausschuss hat den „Treffpunkt Friedhof“ im letzten Jahr als Gesprächs- und Austauschmöglichkeit für trauernde Angehörige auf dem Friedhof Vechta eingerichtet. Der „Treffpunkt Friedhof“ wird voraussichtlich bis zum Herbst immer am 2. Donnerstag im Monat stattfinden.

Geistlicher Impuls zum 12. Sonntag im Jahreskreis

Impuls200621Evangelium: Mt 10, 26-33

In jener Zeit sprach Jesus:

26 Darum fürchtet euch nicht vor den Menschen! Denn nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. 27 Was ich euch im Dunkeln sage, davon redet im Licht, und was man euch ins Ohr flüstert, das verkündet auf den Dächern! 28 Fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten, die Seele aber nicht töten können, sondern fürchtet euch eher vor dem, der Seele und Leib in der Hölle verderben kann! 29 Verkauft man nicht zwei Spatzen für einen Pfennig? Und doch fällt keiner von ihnen zur Erde ohne den Willen eures Vaters. 30 Bei euch aber sind sogar die Haare auf dem Kopf alle gezählt. 31 Fürchtet euch also nicht! Ihr seid mehr wert als viele Spatzen. 32 Jeder, der sich vor den Menschen zu mir bekennt, zu dem werde auch ich mich vor meinem Vater im Himmel bekennen. 33 Wer mich aber vor den Menschen verleugnet, den werde auch ich vor meinem Vater im Himmel verleugnen. (Mt 10,26-33)

Evangelium zum Anhören

Gesitlicher Impuls

Fürchtet euch nicht vor den Menschen!
Wie kann ich sicher sein?
Ich fürchte mich
wenn ich Mittel zum Zweck werde,
in Schubladen feststecke,
wenn jemand „mein Bestes will“ ohne mir sein Bestes zu geben,
wenn ich „dein Bestes will“, ohne dir mein Bestes zu geben.
Wie kann ich glauben, hoffen, lieben
ohne Angst?

Geistlicher Impuls zu Fronleichnam

Fronleichnam Impuls16 Ist der Kelch des Segens, über den wir den Segen sprechen, nicht Teilhabe am Blut Christi? Ist das Brot, das wir brechen, nicht Teilhabe am Leib Christi? 17 Ein Brot ist es. Darum sind wir viele ein Leib; denn wir alle haben teil an dem einen Brot.
(Lesung: 1 Kor 10,16-17)

Eucharistie: Dank-Sagung

Ich stehe vor DIR weil DU mich ansiehst
Mich ansiehst und sagst:
JA – es ist gut, dass du hier bist. Bei mir

DU siehst mich an
heißt mich willkommen
mich und alles und alle
die ich mitbringe
DU siehst mich an und sagst:
ICH BIN DA

In der Alltäglichkeit des Brotes
siehst DU mich an
gibst Du dich in meine Hände
kostbarer Schatz
Geheimnis des Glaubens

DU teilst und verwandelst mein Leben
durch DEINE Gegenwart

Ich danke DIR
dass ich aufrecht stehen kann
vor DIR
mit DIR
Ich danke DIR
dass DU mir Speise bist
und Nahrung für meine Seele

(Text ©Angela Boog, Bild ©Frank Rohenkohl)

Gottesdienst - Livestream

Nächster Gottesdienst aus der Propsteikirche:
Samstag, 04.07.20 um 17 Uhr.

Beginn des Livestreams ab ca. 16.55 Uhr!

Liedfolge: 

Zum Einzug: GL 551, 1+2
Kyrie: beten
Gloria: GL 172
Halleluja: Vers vom Sonntag
Credo: 789
Gabenbereitung: Orgel
Sanctus: GL 193
Agnus Dei: beten
Kommunion: Orgel
Auszug: GL 395, 1+3

Liedordnung ausgesucht nach den Vorgaben der Deutschen Bischofskonferenz


Hinweis:

Ab dem 09.05.20 übertragen wir nur noch jeden Samstag um 17.00 Uhr im Livestream, da es wieder Gottesdienste für die Öffentlichkeit gibt!

Nächste Termine

9 Jul
16 Jul
Messdienerlager MMFO (fällt aus)
16.07.2020 - 26.07.2020
16 Jul
Messdienerlager MSG (fällt aus)
16.07.2020 - 25.07.2020
24 Aug
Pfarreirat Pfarrheim Oythe
24.08.2020 19:30 - 21:30

Projekte

BoahAWS

 

finduswortmarke

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.