22.05.18 Erste Arbeiten in der Kirche

Am Montagmorgen starteten die Handwerker mit den Arbeiten im Innenraum der Propsteikirche St. Georg. Die Firma Nüthen Restaurierungen aus Erfurt ist damit beschäftigt, die Fußböden und festen Einrichtungen (Altäre, Chorgestühl, etc.) so zu sichern, dass sie bei den weiteren Arbeiten vor Beschädigungen geschützt sind. Das Restauratorenteam Böddeker&Schlichting aus Paderborn ist mit dem Abbau von Heiligenfiguren, Altarbildern, Kreuzwegstationen beschäftigt, die für die weiteren Arbeiten in die Werkstätten nach Paderborn gebracht werden. (DR)

21.05.18 Evensong mit "Dreiklang" in der leeren Propsteikirche

Ein wenig ungewohnt war es schon noch am Pfingsmontagabend in der Propsteikirche. Keine Bänke mehr in den Kirchenschiffen, viel Freiraum zum Herumlaufen und Umherschauen. Nebenbei ab 18.30 Uhr Begleitmusik durch das Trio "Dreiklang" aus Vechta. Und nach und nach bildeten sich kleine Grüppchen, die ins Gespräch kamen und ihre Eindrücke von der nun leeren Kirche und Hoffnungen an die Kirchenrenovierung teilten. 
Um 19.00 Uhr dann der vorerst letzte Gottesdienst in der Propstei. Kaplan Albert Lüken führte mit gut gewählten Worten in die veränderte Gottesdienstatmosphäre ein. Spätestens bei den Klängen der Klarinette zur Anrufung des heiligen Geistes war klar, dieser Evensong hebt sich von den traditionellen Abendmessen am Sonntagabend ab.
Als um 20.00 Uhr die letzten Gottesdienstbesucher nach anregenden Gesprächen mit vielen positiven Rückmeldungen gingen, war klar, ein Gottesdienst in dieser Baustellenkirche ist ein besonderes Erlebnis und bedarf einer Fortsetzung. So wird es demnächst einen weiteren Gottesdienst geben, dann werden sicherlich auch schon die ersten Baufortschritte zu bewundern sein. Der Termin wird rechtzeitig über Pfarrnachrichten, Homepage und Publicandum angekündigt. (DR)

Projekte

Kenosis

 

finduswortmarke

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen